Deutsche Provinz der Jesuiten

Online-Fürbitte

Displaying results 91 to 95 out of 848
 

Albert from Aachen

Freitag, 16-02-18 12:15

Sie lässt sich die Butter vom Brot nehmen. Und ich weiss nicht, was ich tun kann. Früher waren es die Eltern, die nur forderten. Dann das Ehrenamt. Und der Beruf. Sie hat keinen Sinn dafür, etwas für sich zu tun. Fürsorge für sich selbst? Auf eigenes Geld und Güter achten? Kennt sie nicht. Jetzt wieder nur das Ehrenamt. Sie braucht Fürsorge für sich selbst. Sie braucht echte Einnahmequellen. Das kann so nicht weiter gehen. Bitte Gott: HILF!!!
Albert

 

Susanne from Braunschweig

Donnerstag, 15-02-18 03:13

Ich bitte für meinen Sohn,daß er nach langer psychischer Krankheit endlich gesundet,die Ärzte die richtige Diagnose erkennen und ihn erfolgreich therapieren.
Er ist für mich das Wichtigste in meinem Leben und ich hoffe so sehr,daß er ein gutes Leben führen kann.
Ich danke Gott,dem Herrn.

 

Sophia from Köln

Dienstag, 13-02-18 12:55

Ich stelle mir vor, dass Gott alle seine Kinder kennt und genau weiss, wer was kann – und genau weiss, wer was braucht. Ich stelle mir vor, dass Gott die Menschen kennt, die das finden wollen, was unsere Freundin M beruflich sehr gut kann und gerne macht. Sie begeistert die Menschen immer wieder, aber sie ist so schrecklich schüchtern und sie hat nur wenig Selbstwertschätzung. Vielleicht kann Gott ihr die Schüchternheit nehmen und ihr helfen, eine gesunde Selbstwertschätzung zu entwickeln? Ich stelle mir vor: Gott bringt jetzt diese Menschen und unsere Freundin zusammen. Zum Wohle aller Beteiligten. Das wäre geradezu himmlisch. Danke an alle Ordensleute, Schwestern und Mönche, die mich bei meinem Gebet unterstützen. Mit liebevollen Grüssen: Sophia

 

Magdalena from Köln

Dienstag, 13-02-18 01:23

Ich bitte um ein Gebet für mich damit ich die Prüfungen gut bestehe, an dem 14.02. und Freitag dem 16.02 zwischen 9:30 und 12:30 . Magdalena

 

Vera from Aachen

Montag, 12-02-18 12:37

Hallo Gott, ich bin Vera und ich möchte wie meine Schwester mich für unsere Freundin L. einsetzen und Dich um Hilfe bitten. Wer auf die Welt kommt und fast immer darüber nachdenkt, die Welt ein bisschen besser zu machen – kommt manchmal selbst zu kurz. Nun ist unser Freundin mit einem „schweren Erbe“ zur Welt gekommen: mehr als eine Fussballmannschaft (mit Ersatzspieler) von Pastoren, die zur Familie gehören. Da geht es fast immer nur um andere. Und so muss unsere Freundin lernen, auch an sich zu denken und sich auch für sich selbst zu engagieren. Wenn Du, Gott, ihr dabei helfen würdest, wäre das sehr schön. Was sie braucht, weisst DU sowieso besser als ich. Ich aber denke, wenn ich das mal so direkt sagen darf: STABILITÄT! KRAFT! STÄRKE!
Ich hab Dich lieb, Gott.
Vera

 
 
letzte Aktualisierung am 09.01.2015