Deutsche Provinz der Jesuiten

Online-Fürbitte

Displaying results 86 to 90 out of 848
 

Sophia from Bonn

Samstag, 24-02-18 00:04

Ich bin Sophia und ich bete für meine liebe Freundin, die sehr darunter leidet, dass sie ihre Geschäftsbeziehungen wegen der Gesundheit ihrer Familie teilweise vernachlässigen musste. Sie möchte das wieder in Ordnung bringen und bittet dabei um Göttliche Führung. Ich bitte, dass Gott seinen reichen Segen auf die Geschäftsbeziehungen legt, die SEINER Meinung nach für beide Seiten bedeutend sind. Und die jetzt eine neue Chance bekommen sollen. Ebenso bitte ich um reichen Segen für neue Geschäftskontakte, die jetzt ins Leben meiner Freundin kommen. Ihre ganze geschäftliche Ebene möge CHRISTLICH GESEGNET SEIN. Meine Freundin ist wirklich eine GUTE. Bitte Gott, nimm sie an Deine weise Hand. Danke.

 

Alex from München

Montag, 19-02-18 23:15

Ich habe einer Freundin geholfen, die jahrelang suizidgefährdet war. Suizidgefährdet und Arztbesuche/Therapien verweigert hat. In unserer Familie hat es einen Suizid gegeben – deshalb werde ich bei diesem Thema „schwach“. So habe ich Freunde und Arbeiten vernachlässigt. Immer abgewogen: Was ist wichtiger – zumeist war es dann die Freundin, der ich wieder einmal geholfen habe. So habe ich mir über Jahre viele Feinde gemacht. Verständlicherweise. Ich habe meine Situation nicht so erklären können, dass man mir verzeihen wollte. Ich spüre nun Tag und Nacht diese negativen Energien und ich werde permanent konfrontiert mit meinem Unvermögen.
Immerhin habe ich erreicht, dass die Freundin nun in ärztlicher Behandlung ist. Ich habe gut für sie gesorgt – aber nicht gut für mich.
Ich bitte nun um sehr viel Liebe und Segen für meine Feinde, damit ich aus dieser erlebten Negativität befreit werde. Ich danke allen Menschen, die mit mir dafür beten. Danke. Und ich danke GOTT. Amen.


 

Michael from Aachen

Montag, 19-02-18 20:57

Ich habe immer mein Bestes gegeben. Doch ich habe – freundlich ausgedrückt – stets die Abwesenheit von Dank, Liebe und Wertschätzung erlebt. Ich dachte: es wird immer so bleiben.
Seit meine Peiniger tot sind, erkenne ich: Das Leben kann auch ganz anders sein. Aber noch traue ich mich nicht daran zu glauben, dass „es“ vorbei ist. Noch denke ich: „es“ kann jeden Moment wieder kommen. Ich fürchte es. Und wenn ich das immer wieder befürchte – wird „es“ eines Tages auch so sein.
Dabei wünsche ich mir so sehr ein Leben in Liebe, Zufriedenheit und Glück. Ein Leben, in dem christliche Werte einen Wert haben. Aber: Wie kann ich die früheren Tage vergessen, die ich tief in mir spüre? Ich weiss, dass bei Gott alles möglich ist. Alles Gute ist möglich. Und darum bitte ich jetzt.
Ich bitte Gott um Hilfe. Und ich bitte um Segen für alle, die mit mir beten. Danke.

 

Kaltner from Buttenwiesen

Montag, 19-02-18 16:42

Lieber Gott ich bitte dich, wecke in unseren erwachsenen Kinder die Sehnsucht nach deiner
Gegenwart. Öffne ihnen ihr Herz, dass sie deine
Wege und deine Liebe spüren. Führe sie den Weg
der Nächsten- und Gottesliebe. Ich bitte um die Gnadengaben des hl. Geistes, damit sie unterscheiden lernen, was wirkliche Freunde auf ihrem Weg sind. Gieße uns deine Liebe in unser Herz, damit wir Christen sind u dein Wort hören u danach handeln und folgen. Amen

 

Simon from Köln

Sonntag, 18-02-18 17:49

Lieber Gott! Liebe Mitbeter!
Wir haben gerackert bis zum Umfallen. Wir haben viel verloren. Jetzt können wir uns kaum noch bewegen vor Erschöpfung. Einige sind auch richtig krank.
Wir, das sind unsere Familie und unsere Freunde aus dem Raum Bonn-Köln-Düsseldorf und der Eifel. Wir bitten Gott um wohlwollende Aufbauhilfe – hilfreiche Menschen, finanzielle Unterstützung und neue Chancen – damit wir wieder auf die Beine kommen.
Wir haben jahrelang besonders anderen Menschen geholfen. Jetzt brauchen wir selbst HILFE. ZUVERSICHT. STÄRKE. Und Freude darf auch kommen.
Wir danken allen Menschen, die mit uns beten. Bitten um Gottes Segen für alle, die mit uns beten und die uns helfen.
Danke. Gott. Deine Familie SR & Deine Freunde im Westen.

 
 
letzte Aktualisierung am 09.01.2015